Hallo, ich bin Ruth! Möchtest du herausfinden, ob du von Schlafstörungen betroffen bist? Beantworte mir einfach die folgenden 10 Fragen und wir finden gemeinsam heraus, ob du Schlafprobleme hast.

Brauchst du länger als 30 Minuten um abends einzuschlafen? [2,3]

Schläfst du nachts unruhig und/oder wachst du nachts auf? [2,3,4]

Wenn du nachts aufwachst, bist du mit deinen Gedanken so beschäftigt, dass du nicht mehr wieder einschlafen kannst? [2]

Fühlst du dich unausgeglichen oder nicht erholt wenn du morgens aufwachst? [2,3]

Bist du tagsüber oft müde? [1,3,4]

Ist deine Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigt? [3]

Treten deine Schlafprobleme häufiger als 3x pro Woche auf? [3]

Leidest du schon seit mehr als 4 Wochen an Schlafproblemen? [3]

Bekommst du üblicherweise weniger als 6 Stunden Schlaf? [2,3]

Fühlst du dich häufig unausgeglichen, nervös oder niedergeschlagen? [3]

Dein Ergebnis:
Es könnte gut möglich sein, dass du an einer Schlafstörung leidest. Spreche am besten mit deinem Arzt oder Apotheker.

Dein Ergebnis:
Wahrscheinlich leidest du eher nicht an einer akuten Schlafstörung. Um ganz sicher zu sein, sprichst du aber am besten mit deinem Arzt oder Apotheker.

Antwort auswählen:
  • [1] YouGov Bericht Schlafstörung und innere Unruhe (März 2017)
  • [2] Gesundheitsinformation: Schlafstörung; URL: https://www.gesundheitsinformation.de/schlafstoerungen.2179.de.html
  • [3] Vgl. Müller, T. und Paterok, B. (2017): Schlaf erfolgreich trainieren: Ein Ratgeber zur Selbsthilfe. Göttingen: Hogrefe Verlag. 3. Auflage. S. 20-21. (https://www.hogrefe.de/shop/schlaf-erfolgreich-trainieren-78019.html). Ebenfalls erschienen auf: Müller, Dr. T. H. (2018): Selbstdiagnose oder „Welche Schlafstörung habe ich?“, URL: https://schlafgestoert.de/site-62.html, Zugriff am 29.01.19.
  • [4] Leitlinie S3: Nicht erholsamer Schlaf/ Schlafstörung; URL: https://www.dgsm.de/downloads/akkreditierung_ergebnisqualitaet/S3-Leitlinie_Nicht_erholsamer_Schlaf-Schlafstoerungen.pdf